(c) arutina / pixabay

(c) arutina / pixabay

Es ist eine ganz besondere Schwangerschaft: Der Transmann Fernando Machado ist schwanger, die Mutter des Kindes ist seine Partnerin Diane Rodriguez, eine Transfrau.

Der 22-jährige Fernando Machado ist im vierten Monat schwanger und erwartet einen Sohn. Machado und seine 33-jährige Partnerin haben eigenen Angaben zufolge das Kind auf „natürlichem Weg“ gezeugt, denn beide haben bislang keine geschlechtsangleichenden Operationen vorgenommen.

Nicht nur in Ecuador, auch weltweit sorgt diese bislang noch ungewöhnliche Schwangerschaft für Schlagzeilen. Die werdenden Eltern erhalten viel Zuspruch, auch aus den sozialen Netzwerken. Anfeindungen seitens der Kirche habe man wegen der Schwangerschaft bislang nicht bekommen, so das Paar.

Rodriguez ist eine bekannteste LGBT-Aktivistin in Ecuador, im Jahr 2013 trat sie als erste Vertreterin aus der LGBT-Community zu den Parlamentswahlen an. Jahrelang hatte sie zuvor darum gekämpft, dass ihr Geschlecht in ihrem Ausweis anerkannt wird. „Wir versuchen, den Mythos um transsexuelle Menschen zu brechen“, so Rodriguez. „Nichts in Biologie und Recht stand dem im Weg, also haben wir uns entschlossen, das zu tun.“

Mehr Infos sowie einige Fotos des Trans*-Paars finden Sie bei der britischen Daily Mail:

Couple expecting their first baby reveal the ‘father’ is pregnant by the ‘mother’ as they are set to become the first transgender parents in South America

Buch-Tipps:
Diese Bücher können Sie direkt bei Amazon bestellen (Anzeige):

 

Lesen Sie hier weiter:
Antidiskriminierungsstelle des Bundes - Anlaufstelle für Trans*-Menschen: Themenjahr Gleiches Recht. Jedes Geschlecht.
Weltweit erste Professur für Transgender in Kanada
 
Bewerten Sie diesen Artikel:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertung/en)
Loading...