Transsexualität bzw. Transidentität ist zunächst eine Selbstdiagnose. Die dauerhafte innere Gewissheit, sich dem anderen Geschlecht zugehörig zu fühlen, ist das ausschlaggebende Kriterium.

Da geschlechtsangleichende medizinische Maßnahmen wie gegengeschlechtliche Hormonbehandlung und Operationen weitreichende und zum Teil unumkehrbare Folgen haben, wird in Deutschland eine sorgfältige und umfangreiche Diagnostik durch Ärzte und Psychotherapeuten empfohlen, die die Diagnose Transsexualität stellen bzw. absichern.

Konkret bedeutet dies, dass sich der Weg bis zur vollständigen Geschlechtsangleichung über Jahre hinziehen kann und von Gutachten und Indikationsschreiben verschiedener Ärzte und Therapeuten abhängig ist.

 

Weitere Informationen

Buch-Tipps:
Diese Fach-Bücher können Sie direkt bei Amazon bestellen (Anzeige):

Diese Trans*-Biografien können Sie direkt bei Amazon bestellen (Anzeige):

 

Lesen Sie hier weiter:
Richtlinien zur Diagnose und Behandlung von Transsexualität / Transidentität
 
Bewerten Sie diesen Artikel:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Bewertung/en)
Loading...