Einleitung

Bei der Hormonbehandlung von Frau-zu-Mann-Transsexuellen (Transmännern) wird das männliche Geschlechtshormon Testosteron als Medikament zugeführt (substituiert). Beim biologischen Mann wird Testosteron hauptsächlich in den Hoden produziert. Testosteron zählt zu den Androgenen, also den Hormonen mit vermännlichender (virilisierender) Wirkung. Ziel der Hormonsubstitution […]

Weiterlesen

Testosteron und weitere Medikamente

Erstes Ziel der Hormonbehandlung von Frau-zu-Mann-Transsexuellen (Transmännern) ist es, die Menstruationsblutung zu stoppen. Unter Umständen kann es daher sinnvoll sein, vor der Testosteron-Gabe zunächst einen Ovulationshemmer („Anti-Baby-Pille“) durchgängig zu verordnen. Anschließend kann – zusätzlich zur Testosteron-Gabe – ein Medikament aus […]

Weiterlesen

Wirkungen der Hormonbehandlung bei FzM-TS

Die gewünschte Wirkung der Hormonbehandlung von Frau-zu-Mann-Transsexuellen (FzM-TS, Transmännern) ist die Vermännlichung (Virilisierung) des Körpers. Testosteron hat eine meist starke vermännlichende Wirkung; wie ausgeprägt die Veränderungen sind, hängt aber auch von individuellen Voraussetzungen wie Veranlagung, Konstitution und Alter der Person […]

Weiterlesen

Nebenwirkungen der Hormonbehandlung bei FzM-TS

Wie bei jeder medizinischen Behandlung, können auch bei der Hormonbehandlung von Frau-zu-Mann-Transsexuellen (FzM-TS, Transmännern) Nebenwirkungen auftreten. Hierbei sind Nebenwirkungen, die zu Beginn der Behandlung auftreten und auf die Hormonumstellung zurückzuführen sind, von länger anhaltenden oder bleibenden Folgen zu unterscheiden. Wichtig […]

Weiterlesen