Einleitung

Bei der Hormonbehandlung von Frau-zu-Mann-Transsexuellen (Transmännern) wird das männliche Geschlechtshormon Testosteron als Medikament zugeführt (substituiert). Beim biologischen Mann wird Testosteron hauptsächlich in den Hoden produziert. Testosteron zählt zu den Androgenen, also den Hormonen mit vermännlichender (virilisierender) Wirkung. Ziel der Hormonsubstitution […]

Weiterlesen

Lebenslange Hormonsubstitution

Durch die Hormonbehandlung verändert sich der Körper in Richtung männlichem oder weiblichem Erscheinungsbild. Um dies zu gewährleisten, müssen die Hormone lebenslang eingenommen bzw. zugeführt werden (lebenslange Hormonsubstitution). Dies gilt insbesondere nach der geschlechtsangleichenden Operation (Transformationsoperation), bei der die jeweiligen Keimdrüsen […]

Weiterlesen